Gebrauchtes Ebike kaufen? Nicht ohne unsere Kauftipps!

Kauftipps gebrauchte ebikes

Die wichtigsten Kauftipps für gebrauchte E-Bikes

AM ANFANG WAR NUR DAS RAD – JETZT KOMMT NOCH DER MOTOR
Radfahren liegt wieder hoch im Kurs. Es ermöglicht Mobilität ohne nervige Parkplatzsuche. Auch zeitliche Abhängigkeiten wie bei öffentlichen Verkehrsmitteln entfallen. Die An-und Abfahrtzeiten können eigenverantwortlich bestimmt werden.
Das Fahrrad wird neben den sportlichen Aktivitäten auch wieder häufiger für den Weg zum Arbeitsplatz genutzt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es längst nicht mehr so anstrengend ist, in die Pedale zu treten wie früher.
Mittlerweile werden Fahrräder mit Motor genutzt. E-Bikes sind die perfekte Alternative zu herkömmlichen Rädern. Dennoch sollte sich jeder vorab genau erkundigen, welches Modell am besten zu ihm passt. E-Bikes gibt es nämlich heutzutage für fast jeden Fahrradtyp.

 E-Bike gesucht: Welches E Bike ist das Richtige?

Dank des E-Bikes können auch weniger sportliche Menschen die Natur mit all ihren Facetten unbeschwert genießen.
Wer jetzt allerdings glaubt, motorisiertes radeln bedeutet keinerlei körperliche Anstrengung, irrt gewaltig!
Es muss schon in die Pedale getreten werden, denn ohne eigenen Druck fährt auch das beste E-Bike nicht.

Die wichtigste Frage: Zu welchem Zweck brauche ich ein E Bike?

Bevor die Suche nach dem passenden Bike starten kann, muss jeder für sich selbst beantworten, welchen Zweck das Rad erfüllen sollte:
Möchte man durch unwegsames Gelände brausen; dann wäre ein E-Mountainbike das richtige Gefährt. Die Unterstützung des Motors sorgt dafür, dass der tote Punkt beim runtertreten deutlich leichter überwunden wird. Das E-Mountainbike ist perfekt austariert.
Aufgrund seines höheren Gewichtes ist dieser Fahrradtyp in sich stabiler und wegrutschen ist wesentlich schwieriger, als mit einem herkömmlichen Mountainbike ohne Motor. Das E-Mountainbike ist leichter zu kontrollieren.
Wird das Bike mehr für die Fahrt durch die Stadt gebraucht:
Das Citybike ist ideal für die Fahrt durch die Innenstädte. Ob auf Shopping-Tour, zur Arbeit oder zu einem Treffen mit der besten Freundin; für kurze bis mittlere Distanzen ist das Citybike die richtige Wahl.
Durch die aufrechte Sitzposition kann die allgemeine Verkehrssituation jederzeit überblickt werden. Ausserdem sorgt die hochwertige LED-Lichtanlage für Sicherheit.
Shopping-Queens fühlen sich mit einem E-Citybike besonders wohl, denn der stabile Gepäckträger bietet genügend Stauraum für neue Errungenschaften jeglicher Art.
Tourenräder setzen sportliche Akzente. Mit ihnen scheint nichts unmöglich zu sein. Sicherheit und Komfort in Kombination mit effektivem Vortrieb machen dieses E-Bike zu einem must-have für Sportskanonen. Die gestreckte Sitzposition sorgt für weniger Widerstand und es geht deutlich schneller voran. Flexibel für Stadtmenschen und Landratten.

Vorsicht bei der Akku eines gebrauchten E Bikes

Wer gebraucht kauft, kauft clever – sofern er aufpasst. Ganz gleich auf welches E-Bike die Wahl letzten Endes fällt; Bei den Akkus kann es teuer werden!
Profis mögen das verschmerzen, aber gerade Neuanfängern kann das den Start erheblich verbittern.
E-Bikes gebraucht kaufen ist eine clevere Alternative – wenn man aufpasst!

Es reicht nicht aus, ein Vorführmodell ergattert zu haben, dass noch gar nicht richtig zum Einsatz kam, wenn das Akku bereits 500 – 700 Ladezyklen hinter sich hat.
Dieses Akku ist dann tatsächlich Schnee von gestern und absolut unbrauchbar. Aber genau das Akku ist wichtig, denn es ist das kostspieligste am ganzen Bike. Jeder, der bereits ein neues Akku kaufen musste, weiss das nur zu gut.

Diagnoseberichte helfen; dort können auch Laien genau nachlesen, in welchem Zustand das Akku ist. Die Händler sind verpflichtet, den potentiellen Käufern einen Einblick zu gewähren. Auch der Verschleiß des Antriebes und die zurückgelegten Kilometer gehen daraus hervor.
Ein weiteres Kriterium ist die Optik und der äussere Zustand des Bikes. Wie gepflegt ist es? Besonders versteckte Komponenten sollten unter die Lupe genommen werden; Naben, Rahmenteile, Bremsklötze. Eine händlergeführte Checkliste gibt Auskunft über die durchgeführten Wartungen.
Als Interessent kann man auch einen kurzen Checkup der Steckverbindungen vornehmen:
– einfach kurz das Akku und das Display abnehmen und wieder einsetzen. Das sagt einiges über die Kontakte aus.

Wem das E-Bike lieb und teuer ist, der lagert es im Winter drinnen und lässt es nicht „im Regen stehen“, auch nicht unter einer Plane!
Das gilt auch oder gerade für Händler – die Technik hat mit Sicherheit Schaden genommen!
Wie sieht es aus mit Blessuren durch Stürze? Das ist meistens nicht nur eine äußere Sache – die betroffenen Komponenten sind höchtswahrscheinlich in Mitleidenschaft gezogen. Das geht von einem leichten Defekt bishin zum Totalausfall – vor dem Kauf unbedingt ersetzen lassen!

Last but not least – der Kaufvertrag

Er bietet letzte Sicherheit über die Herkunft. Das ist vor allen Dingen bei gebrauchten E-Bikes wichtig, um Hehlerware ausschließen zu können. Seriöse Geschäfte arbeiten mit solchen Methoden sicherlich nicht, aber jeder hat das Recht darauf, sich abzusichern, denn: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

  , ,


2 thoughts on “Gebrauchtes Ebike kaufen? Nicht ohne unsere Kauftipps!

  1. Ich selbst habe mir bisher noch kein gebrauchtes E-Bike gekauft, trotzdem finde ich den Artikel sehr interessant und kann deine Bedenken sehr gut nachvollziehen. Es gibt wirklich eine Menge unterschiedlicher Faktoren zu beachten.

  2. Vielen Dank für die Tipps! Ich hatte fast einen E-bike gebraucht gekauft, aber es stellte sich heraus, dass der Akku nicht mehr optimal war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*